Die 5d im NEST - Da haben wir ganz viel gelernt

Die 5d im NEST - Da haben wir ganz viel gelernt

 

Im Interview mit der 5d erfahren wir viel über ihren Ausflug zur Naturerkundestation, die sie am 15.01. besuchten. Das Thema lautete Tiere des Waldes und Tierspuren. In Experimenten wurden verschiedene Isoliermaterialien getestet, wie lange sie Wärme halten können. Die Ergebnisse wurden anschließend in eine Tabelle eingetragen.

Das Ergebnis war eindeutig: Federn und Fell können Wärme am längsten halten.

Danach bestimmten sie ausgestopfte Tiere und teilten sie in Winterruhe, Winterstarre, Winterschlaf und winteraktive Tiere ein.

Draußen versteckten die Jungen und Mädchen Maiskörner, um sie wieder zu suchen.

Sie imitierten damit Eichhörnchen, die im Sommer Nahrung für den Winter verstecken.

Hier suchten sie auch Tannenzapfen und untersuchten sie auf Fraßspuren.

 

Dazu Edwin und Lukas: "Wir haben über Tiere im Winter gelernt. Wir haben gelernt, welche Stoffe Wärme speichern. Wir haben Wasser in einer Wärmehülle versteckt und haben angeknabberte Tannenzapfen gesucht."

Linda meinte zum Besuch: "Im NEST haben wir ganz viel gelernt."

 

WPK-Deutsch